IVF Zentren Prof. Zech - Salzburg

Fortpflanzungsmedizingesetz

Änderungen im Fortpflanzungsmedizingesetz –
Neue Behandlungsmöglichkeiten in Österreich

Ab 2015 gilt in Österreich ein neues Fortpflanzungsmedizingesetz, welches sowohl Lockerungen als auch Erweiterungen bisheriger Regelungen enthält. Dies eröffnet neue Möglichkeiten in der Behandlung von ungewollter Kinderlosigkeit.

Neue Behandlungsmöglichkeiten auf einen Blick:
  • Kinderwunschbehandlung mit Eizellspende
  • Samenspende für alle Behandlungsmethoden
  • Kinderwunschbehandlung lesbischer Paare mit Samenspende
  • Anwendung der Prä-Implantations-Diagnostik (PID)

Was hat sich geändert?

• Eizellspende

Kinderwunschpaare in Österreich können die Behandlung mit einer Eizellspende in Anspruch nehmen.
→ weitere Infos zur Eizellspende

• Samenspende

Die Samenspende ist für alle Behandlungsmethoden zulässig, also auch für die In-Vitro Fertilisierung (IVF) – die Befruchtung der Eizelle mit dem Samen im Reagenzglas. Bisher durfte nur die Insemination angewendet werden, d.h.: Nachdem der Eisprung eingeleitet ist, wird der Spendersamen in die Gebärmutterhöhle (Cavum uteri) eingebracht. Der Samen findet den Weg über die Eileiter zur Eizelle, wo dann die Befruchtung stattfindet.
→ weitere Infos zur Samenspende

• lesbische Paare

Eine weitere Neuerung betrifft die Öffnung der Reproduktionsmedizin für homosexuelle Frauen, sprich lesbische Paare, die miteinander in einer Lebensgemeinschaft oder eingetragener Partnerschaft leben. Das bedeutet, dass die Verwendung des Samens eines Dritten, also die Samenspende, für jene Paare erlaubt ist.
→ weitere Infos zur Samenspende

• Prä-Implantations-Diagnostik (PID)

Die genetische Abklärung mittels Prä-Implantations-Diagnostik (PID) ist erlaubt. Die Prä-Implantations-Diagnostik (PID) dient dazu, im Zuge einer Kinderwunschbehandlung genetische Störungen am Embryo vor dessen Transfer in die Gebärmutter zu erkennen bzw. diese am Embryo auszuschließen.
→ weitere Infos zur PID

Zusammenfassend zählt Österreich damit zu den liberalsten Ländern Europas. Die entsprechende Vielfalt an Behandlungsmöglichkeiten (z.B. Prä-Implantations-Diagnostik, Eizellspende u. Samenspende, Blastozystenselektion) schafft sehr gute Voraussetzungen, um ungewollt kinderlosen Paaren den Wunsch nach einem eigenen Kind mit hoher Erfolgswahrscheinlichkeit erfüllen zu können.

Wir können Ihnen weiterhelfen!

Eine angenehme Atmosphäre, Einfühlsamkeit, medizinisches Wissen und Erfahrung ist für die Erfüllung Ihres Kinderwunsches besonders wichtig. Wir hoffen, mit unserem "Streben nach Exzellenz" auch Ihr Vertrauen gewinnen zu können und freuen uns darauf, Sie bei uns zu begrüßen.

Anmeldung zu unserem IVF-Newsletter

Mit unserem Newsletter bleiben Sie über die aktuellsten Entwicklungen in der Kinderwunsch-Medizin informiert.