IVF Zentren Prof. Zech - Salzburg

Erstgespräche

kostenloses Informationsgespräch

Stellen Sie ganz unverbindlich Fragen zum Thema Kinderwunsch und IVF. Wir beraten Sie gerne über die neuesten Methoden, Möglichkeiten und den Therapieablauf. Dieses Gespräch ist kostenlos und auf max. 20 Minuten begrenzt.

TERMIN VEREINBAREN

a) Tages-Termine

Zur Vereinbarung eines Tages-Termines wenden Sie sich bitte an office@kinderwunsch-salzburg.at.


b) Abend-Termine

Abend-Termine können direkt online gebucht werden. Folgen Sie dazu obenstehendem Link.

Online-Erstgespräch

Nutzen Sie die Möglichkeit eines "Online" Erstgespräches über Skype oder Telefon. Dieses Online-Erstgespräch ist kostenpflichtig.

Erstgespräche auch möglich in den Sprachen:

TÜRKÇE
HRVATSKI
TERMIN VEREINBAREN

Benötigte Befunde für den Start einer Kinderwunschbehandlung

Damit eine Behandlung der Kinderlosigkeit erfolgreich durchgeführt werden kann, ist es von größter Wichtigkeit, eine genaue Diagnose zu erstellen, und/oder diese vom behandelnden Arzt mitgeteilt zu bekommen. Im Kinderwunschzentrum werden im Normalfall nur weiterführende Spezialuntersuchungen als Vorbereitung für die In vitro Fertilisierung durchgeführt. Um unnötige Kosten und einen Zeitverlust durch Mehrfachbestimmungen von Laborbefunden und Untersuchungen zu ersparen, sollte vor einer definitiven Terminvereinbarung bzw. Therapieplanung die Zusendung von Befunden durch das Paar, den Facharzt oder Hausarzt, an das Kinderwunschzentrum erfolgen.

Wichtig
Einige Untersuchungen sollten vor Beginn der eigentlichen Therapie vorliegen und idealerweise bereits bei der Erstbesprechung bekannt sein. (Siehe nebenstehende Befunde der Frau bzw. Befunde des Mannes)

Befunde der Frau
  • bisherige Diagnose der Sterilitätsursache (evtl. Operationsbefunde, Form und Größe der Gebärmutter, Hormonbefunde, etc.)
  • Blutgruppe, Rhesusfaktor
  • Anti-HIV-1, 2 (HIV 1 und 2)
  • HBs-Ag, Anti-HBc (Hepatitis B)
  • Anti-HCV-Ab (Hepatitis C)
  • Röteln-Titer. Falls daraus ersichtlich ist, dass kein ausreichender Immunschutz gegen Röteln besteht, kann eine Impfung und eine erneute Kontrolle 3 Monate später erfolgen (eine Therapie darf frühestens drei Monate nach einer Impfung begonnen werden)
  • Lues - Serologie
  • Toxoplasmose-Titer
  • Chlamydien-Befund
  • Hormone: Prolaktin, TSH, FSH, Östrogen, Testosteron, DHEAS, LH
  • Karyogramm bei familiärer Belastungund evtl. bei ICSI
Befunde des Mannes
  • Samenbefund
  • Blutgruppe, Rhesusfaktor
  • Anti-HIV-1, 2 (HIV 1 und 2)
  • HBs-Ag, Anti-HBc (Hepatitis B)
  • Anti-HCV-Ab (Hepatitis C)
  • Lues - Serologie
  • Hormone: Testosteron, FSH
  • Karyogramm bei familiärer Belastungund evtl. bei ICSI

Die Durchführung der Karyogramm-Untersuchung erfolgt an Lymphozytendes peripheren Blutes. Das Labor benötigt 5 - 10 mL Heparin-Blut, das auf keinen Fall gerinnen darf (keine EDTA-Röhrchen verwenden!). Sofort per Express einschicken.

Für DNA-Untersuchungen werden 10 - 20 mL EDTA-Blut benötigt (Heparin-Blut eignet sich schlecht). Versand per Express zu Wochenbeginn. Blutröhrchen und Versandmaterial stellen die genetischen Institute auf Anfrage zur Verfügung. Die Kontaktaufnahme mit einem genetischen Institut in der näheren Umgebung ist empfehlenswert.

Selbsthilfegruppen
Informationen über Selbsthilfegruppen erhalten Sie gerne auf Anfrage.

Wir können Ihnen weiterhelfen!

Eine angenehme Atmosphäre, Einfühlsamkeit, medizinisches Wissen und Erfahrung ist für die Erfüllung Ihres Kinderwunsches besonders wichtig. Wir hoffen, mit unserem "Streben nach Exzellenz" auch Ihr Vertrauen gewinnen zu können und freuen uns darauf, Sie bei uns zu begrüßen.

Anmeldung zu unserem IVF-Newsletter

Mit unserem Newsletter bleiben Sie über die aktuellsten Entwicklungen in der Kinderwunsch-Medizin informiert.